The Grill – 31. März 2012

Welldone im Künstlerhaus  – Perfekt gegrillte Steaks im Herzen von München

Zunächst macht das Restaurant The Grill mit seiner exzellenten Lage am Lenbachplatz, im Obergeschoss des Künstlerhauses, auf sich aufmerksam. Ein Platz an der riesigen Fensterfront – oder im Sommer auf der wunderschönen Dachterrasse – bietet die ideale Bühne für ein perfektes Dinner. Auch von innen überzeugt das Restaurant mit seiner stilvollen Einrichtung und schafft mit dezent-chilliger Loungemusik ein schönes Ambiente.

Ambiente The Grill

Die Speisekarte hält neben den verschiedenen Steaks auch einiges für Fischliebhaber bereit: Loup de Mer, Atlantik Seezunge und den Catch of the Day. Eine Tafel mit Tagesangeboten wurde uns an den Tisch gebracht. Besonders beeindruckt waren wir von der grandiosen Weinkarte, die von günstig bis teuer alles bereithielt. Wir entschieden uns für eine Flasche Pfälzer Spätburgunder (24,50 Euro). Es wurde uns ein Brotkorb gebracht, dazu Butter und Bärlauchcreme.

Sowohl die Erbsenschaumsuppe mit Minze, Pink Grapefruit und Scampi Pastilla (8,50 Euro) als auch die Sellerie-Apfelsamtsuppe mit Bärlauch (6,50 Euro) waren ideale Appetitanreger. Der Cesars Salad mit Pancetta (8,50 Euro) war knackig, die frischen Jakobsmuscheln mit Muschelragout und Vanille-Blumenkohl Couscous (15,50 Euro) ein einmaliges Geschmackserlebnis.

Die Hauptspeisen konnten das Niveau mühelos halten. Das französische Charolais Filet medium rare (21 Euro), das irische Donald Russell Filet medium (27 Euro) sowie das US-Rumpsteak medium well (28 Euro) kamen punktgenau. Saucen, Kartoffeln und Gemüse mussten separat bestellt werden. Auf Nachfrage wurde neben den angebotenen Artischocken, Rahmwirsing und Blattspinat auch gedünstetes Gemüse serviert. Besonders zu empfehlen ist die weiße Trüffelbutter zum Steak. Auch das Bio-Backhendl mit Kürbiskern-Kartoffelsalat und Cranberry-Kirsch-Chutney (16,50 Euro) war ein Gedicht.

Steaks im The Grill München

Etwas irritierend erschienen die vielen verschiedenen Bedienungen. Man hatte das Gefühl, dass jeder Kellner für einen bestimmten Handgriff eingeteilt war. Jacke abnehmen, zum Platz begleiten, Karte bringen, Bestellung aufnehmen, servieren, Wein nachschenken: Insgesamt zählten wir neun verschiedene Servicekräfte, die uns von freundlich-zuvorkommend bis abgeklärt-cool bedienten.

The Grill ist die ideale Adresse für gute Steaks. Die Preise sind hoch, die Qualität ist gut. Das überwiegend junge Publikum war an diesem Samstagsabend münchnerisch gehoben, am Nebentisch nahmen zu späterer Stunde Verena Kerth und Martin Krug Platz. Unter der Woche kann The Grill aber auch für ein romantisches Dinner zu zweit sowie für ein geschäftliches Essen in angenehmer und zurückhaltender Atmosphäre empfohlen werden.

The Grill München, Lenbachplatz 8, 80333 München, Telefon: 45205950

Rchnung vom 31.03.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Altstadt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu The Grill – 31. März 2012

  1. Maria schreibt:

    Sehr trefflich beschrieben, kann ich nur zustimmen! Und falls es überhaupt irgendjemanden interessiert: Mario Gomez war auch da an dem Abend. (Wenn die Autorin schon die anwesende „Prominenz“ erwähnen muss…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s