Wirtshaus zur Marienburg – 04. August 2012

Kamin oder Biergarten? Ein Wirtshaus mit bayerischem Charme und Wohlfühlambiente

Die Marienburg wurde ursprünglich 1930 als „Großer Wirt“ eröffnet, trägt nun in Anlehnung an die benachbarte Marienburger Straße den Namen „Wirtshaus zur Marienburg“. Sehr ruhig gelegen, mitten im idyllischen Wohnviertel in Denning, versteckt sich die bayerische Wirtschaft und lädt mit offenem Kamin im Winter und schattigem Biergarten im Sommer ein.

Die Marienburg wird von den drei Gastronomen Andreas & Christian Ertl (führen auch den Lindengarten in Trudering) und Josef Schlenc geleitet, die zu dritt auch das Lohengrins in Oberföhring führen.

Besonderen Wert legt man in der Marienburg auf gutbürgerliche und abwechslungsreiche Küche sowie moderne Wirtshausgastronomie. Die Klassiker der deutschen Kochkunst werden stets mit internationalen Gerichten und frischen Saisonangeboten erweitert.

Antipastiteller mit Rucola, Zucchini, Auberginen Paprika, Pilzen und Parmesanspänen Bei unserem Besuch im Hochsommer genossen wir den Feierabend im wunderschönen Wirtsgarten und wählten zum Maracuja Sprizz zunächst einen Antipastiteller mit Rucola, Zucchini, Auberginen Paprika, Pilzen und Parmesanspänen (8,50 Euro) – ein wahrer Genuss! Auch mit den Hauptgerichten waren wir sehr zufrieden. Das Bavaria Schnitzel, mit Obazda gefüllt, und Kartoffelsalat (14 Euro) war eine interessante und gelungene Abwechslung, der bayerische Schweinsbraten mit Dunkelbiersoße, Kartoffelknödel und  gemischtem Salat (10,80 Euro) kam gut und traditionell daher, und die schwarzen Tagliatelle mit Jakobsmuscheln und Safransoße (17,50 Euro) waren ein kulinarisches Highlight! 

Die Bedienungen waren freundlich, schnell und zuvorkommend. Sonderwünsche im Hinblick auf Beilagen wurden selbstverständlich und ohne Aufpreis erfüllt. Bei der Kleidung des Personals achtet man auf bayerische Tradition. Die Preise sind angemessen bis gehoben, die Getränke an manchen Stellen etwas überteuert. Zu erwähnen ist auch das Stüberl, ein abgetrennter Nebenraum, der sich wunderbar für kleinere Feiern für rund 30 Personen eignet.

Schwarze Tagliatelle mit Jakobsmuscheln und Safransoße

Fazit: Ein gemütliches bayerisches Wirtshaus mit gutem Essen, freundlichem Service und Wohlfühlambiente! Angenehme  Atmosphäre, sowohl in den urig eingerichteten holzgetäfelten Räumen, als auch im gemütlichen Biergarten inmitten großer Kastanienbäume. Gut zu erreichen über die S-Bahn-Haltestelle Daglfing, Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Wirtshaus zur Marienburg, Hohensalzaer Straße 1, 81929 München, Telefon 93932239

Rechnung Wirtshaus zur Marienburg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Denning abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s