Milagros – 28. April 2013

Wunder auf mexikanisch – Authentische Cocina am Viktualienmarkt

Riesige Cocktailpitcher, frittiertes Fleisch und Tanz auf den Tischen? Dieses Bild hat der Europäer vom herkömmlichen Partymexikaner. Das Milagros ist anders. In dem Restaurant am Viktualienmarkt gibt es keine billige Tex-Mex-Küche, sondern mexikanische Spezialitäten, authentisch und frisch.

Die Inneneinrichtung des Restaurants ist stimmig. Handgefertigte Fliesen, eindrucksvolle Kunstobjekte und farbige Dekorationen versprühen mexikanisches Flair. Die offene Küche zaubert eine interessante Atmosphäre.

Der Name des Restaurants bedeutet „Wunder“ – und das sollen die Gäste hier auch erleben: ein kulinarisches Wunder. Die Speisekarte hat Bilder wie ein Märchenbuch und untermauert das authentische Gefühl. Neben einem breiten Angebot an mexikanischen Gerichten gibt es auch Agua Frescas, Erfrischungsgetränke aus frischen Früchten und stillem Wasser, die in Mexiko äußerst beliebt sind.

Auch wir waren vom frischen Melonensaft (0,4l/3,90 Euro) sehr angetan. Die Combinación de Salsas (9,90 Euro) überzeugte uns ebenfalls. Hier wurden uns vier verschiedenen Salsas mit hausgemachten Totopos/Maischips serviert: Salsa de Chilpotle mit Chilis und Rotwein, Salsa Mexicana mit gehackten Tomaten, Zwiebeln, Koriander, Limettensaft und einer Prise Serrano-Chili, Sikil P’aak, ein cremiger Maya-Dip aus gerösteten Kürbiskernen, Tomaten und Orangensaft, und Guacamole mit frischen Avocados, Zwiebeln, Knoblauch und Limetten.

Fajitas con Steak Arrachera, mariniertes Entrecote vom Rind, serviert auf heißer Platte mit frischer Guacamole, Frijoles Borrachos (Bohnenmousse), Verduras Asadas (geröstetes Gemüse) und WeizentortillasZur Hauptspeise wählten wir Al Pastor, mit dem Spezialgewürz Ajoite mariniertes Schweinefleisch, serviert mit geschmorten Zwiebeln mit Ananas (15,90 Euro) sowie Fajitas con Steak Arrachera, mariniertes Entrecote vom Rind, serviert auf heißer Platte mit frischer Guacamole, Frijoles Borrachos (Bohnenmousse), Verduras Asadas (geröstetes Gemüse) und Weizentortillas (16,90 Euro). Das in Olivenöl mit Knoblauch und mexikanischen Kräutern marinierte Gemüse, das sich aus Zucchini, Paprikaschoten und roten Zwiebeln zusammensetzte, war perfekt gegart, das Rindfleisch einwandfrei medium gebraten. Auch das Schweinefleisch war wunderbar mariniert und angenehm scharf. So sah man darüber weg, dass der Reis etwas fad schmeckte.

Al Pastor, mit dem Spezialgewürz Ajoite mariniertes Schweinefleisch, serviert mit geschmorten Zwiebeln mit Ananas

Zum Dessert nahmen wir Frutas Tropicales Michocano (5,90 Euro). Der leichte und leckere Mix aus frischen tropischen Früchten der Saison, klein gewürfelt mit Joghurt und Minze, war ein feiner Abschluss.

Fazit:

Das Milagros hebt sich deutlich vom Standard-Mexikaner ab. Dem landestypischen Personal gelingt es, mit seiner dynamischen und erfrischenden Art ein Stück Mexiko nach München zu bringen. Die Atmosphäre in dem liebevoll gestalteten Restaurant ist lebendig, das Ambiente ausgefallen, das Essen hervorragend. Preislich zählt das Lokal eher zum oberen Drittel, ist aber der Qualität angemessen. Denn das Milagros ist mehr als ein Restaurant, es ist eine wundervolle Erfahrung. Unbedingt reservieren!

Milagros, Frauenstraße 9, 80469 München, Telefon 2323872929

Rechnung Milagros

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Altstadt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s