KvR – 02. Juli 2013

Entrecote und Charolais – Saftige Steaks vom Buchenholzgrill

Im ehemaligen Rolandseck in Schwabing eröffnete mit dem KvR – Kapitales vom Rind Anfang 2011 eine Mischung aus Wirtshaus und Steakhouse. Das Wirte-Duo Simi Berst und Marc Uebelherr, die auch das Zoozies, das Gast und das Ksar betreiben, achtete darauf, die Tradition der Räumlichkeiten zu erhalten und zugleich neu zu interpretieren.

FleischvitrineHerzstück des KvR ist die Fleischvitrine und der zugehörige Grill. Hier liegen beeindruckende Fleischstücke von bayerischen, irischen oder argentinischen Rindern. Der Gast kann sich bei der Fleischauswahl beraten lassen und sich dann seine gewünschte Fleischsorte aussuchen. Über der Glasvitrine hängt ein Gemälde, auf dem die Anatomie einer Kuh abgebildet ist. Darauf kann der Gast sehen, aus welcher Körperregion das Fleisch seiner Wahl stammt. Auch die Menge lässt sich individuell bestimmen, sodass der Größe des Steaks im Grunde keine Grenzen gesetzt sind. Fertig zubereitet wird es dann an den Tisch geliefert und kann durch verschiedene Beilagen und Saucen ergänzt werden. Neben Gegrilltem bietet die Karte durchaus Alternativen – nicht zuletzt auch für Vegetarier oder Fischliebhaber.

Wir sind jedoch zum Steak essen gekommen und wählten das US Entrecote (13,10 Euro pro 100 Gramm) mit Ofen-Gemüse-Salat (3,50 Euro) und Barbecue-Soße (1,50 Euro) sowie das südamerikanische Filet (12 Euro pro 100 Gramm) mit Rosmarinkartoffeln (2,80 Euro) und Rotweinjus (1,50 Euro). Vorab gab es einen Sprizz (6,50 Euro), den es hier in vielen verschiedenen Varianten gibt (besonders empfehlenswert: Schwabing Sprizz und Viktoria Sprizz).

Nachdem wir Sorte und Größe an der Fleischtheke ausgesucht hatten, bereiteten die Köche die Steaks individuell auf dem offenen Buchenholzgrill zu. Das Entrecote wählten wir medium, das Filet medium rare. Beide Fleischstücke wurden einwandfrei zubereitet, der gewünschte Garpunkt perfekt getroffen. Die Qualität des Fleisches wie auch der Beilagen war überdurchschnittlich gut. Die auch sehr guten Saucen oder die selbst gemachte Kräuterbutter brauchte es eigentlich gar nicht.

Südamerikanisches Filet

Der Service war freundlich, aufmerksam und schnell, das Team schien eingespielt. Auf der schönen Sommerterrasse fühlten wir uns sehr wohl, im Lokal selbst war es allerdings etwas laut. Auch die dunklen Holzbänke vermittelten nicht den gemütlichsten Eindruck.

Das war es aber auch schon an Kritik, somit überwiegt im KvR eindeutig das Positive: tolles Konzept, netter Service, angenehme Atmosphäre. Fleischqualität, Zubereitung und Präsentation überzeugen. Die Preise sind gehoben, der Qualität aber angemessen. Hier wird Fleisch zelebriert. Eines der besseren Steakhäuser der Stadt!

KvR – Kapitales vom Rind, Viktoriastraße 23, 80803 München, Telefon: 44 23 77 36

Rechnung KVR

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schwabing abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s